LANDLORDSLEGAL ISSUES

Grundlagen des Kautionsgesetzes von North Carolina

North Carolina hat bestimmte Regeln für die Kaution, die jeder Vermieter befolgen muss. Lernen Sie die Grundlagen des Kautionsrechts in North Carolina kennen.

Der Bundesstaat North Carolina hat grundlegende Gesetze, die Vermieter befolgen müssen, wenn es um Kautionen geht. Verstöße können zum Verfall der Kautionen führen. Wie in den meisten Staaten ist eine Kaution ein Geldbetrag, der einem Mieter gehört, aber von einem Vermieter treuhänderisch verwahrt werden kann, um die einem Mieter entstehenden Ausgaben zu decken, die über die normale Abnutzung hinausgehen.

Es ist üblich, dass Mieter und Vermieter begehbare Inspektionen durchführen, wenn Mieter ein- und ausziehen, aber diese sind im Bundesstaat North Carolina nicht erforderlich.

Kautionslimits

Der Höchstbetrag, den ein Vermieter als Kaution in North Carolina erheben kann, hängt von der Dauer des jeweiligen Mietvertrags ab:

  • Wochenmiete: Zwei Wochen Miete.
  • Monatsmiete: Eineinhalb Monatsmieten.
  • Mietverträge länger als von Monat zu Monat: Zwei Monatsmieten.
  • Kaution für Haustiere: Dieser Standard ist weniger spezifisch und als angemessene, nicht erstattungsfähige Kaution definiert.

Aufbewahrung von Kautionen

Vermieter können die Kaution des Mieters ganz oder teilweise einbehalten für:

  • Unbezahlte Miete
  • Unbezahlte Stromrechnungen
  • Schäden, die über die normale Abnutzung hinausgehen
  • Mietvertrag
  • Kosten für die Wiedervermietung der Einheit
  • Kosten für die Entfernung und Aufbewahrung des Eigentums von Mietern nach einer Räumung
  • Gerichtskosten
  • Alle zusätzlichen unbezahlten Rechnungen, die ein Mieter während des Mietverhältnisses angesammelt hat und die dazu führen könnten, dass ein Pfandrecht an einer Immobilie erhoben wird

Zeitbegrenzungen

Vermieter in North Carolina haben normalerweise 30 Tage Zeit, nach dem Auszug eines Mieters eine Kaution per Post oder persönlich zurückzugeben. Vermieter, die die Gebühren innerhalb des 30-Tage-Fensters nicht genau berechnen können, haben 60 Tage Zeit, um die Kaution oder den Restbetrag der Kaution zurückzuzahlen. Auch bei 60 Tagen müssen Vermieter den Mietern innerhalb von 30 Tagen eine Kostenschätzung vorlegen. Vermieter müssen auch eine detaillierte Aufstellung der Schäden oder Abzüge vorlegen.

Mieter können Klagen gegen Vermieter einreichen, die sich nicht an die im Tenant Security Deposit Act von North Carolina festgelegten Verfahren halten.

Wenn Mieter keine Nachsendeadressen angeben, können Vermieter so viel Restbetrag wie nötig verwenden, um Schadensersatz oder andere Abzüge zu bezahlen. Die Mieter haben sechs Monate Zeit, um die verbleibenden Teile einer Kaution einzufordern.

Einlagen speichern

Vermieter in North Carolina haben zwei Möglichkeiten, Kautionen zu hinterlegen:

  • Treuhandkonten: Das Konto muss bei einer zugelassenen und versicherten Bank oder einem Finanzinstitut in North Carolina geführt werden.
  • Anleihen: Vermieter können eine Anleihe in Höhe der Kaution hinterlegen, wenn diese von einer Versicherungsgesellschaft mit einer Geschäftslizenz in North Carolina ausgestellt wird. Diese Sicherheiten sollen sie dann auf einem Treuhandkonto außerhalb des Staates halten.

Innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Kaution müssen Vermieter den Mietern den Namen und die Anschrift der Bank oder des Finanzinstituts mitteilen, bei der die Kaution hinterlegt wird, oder der Versicherungsgesellschaft, die die Kaution hinterlegt hat.

Beim Verkauf einer Immobilie

Vermieter, die ein Mietobjekt verkaufen oder anderweitig das Eigentum übertragen, müssen innerhalb von 30 Tagen einen der folgenden Schritte ausführen:

  • Überweisen Sie die Kaution abzüglich gesetzlicher Abzüge an den neuen Eigentümer. Außerdem müssen sie den Mietern die Übergabe schriftlich unter Angabe des Namens und der Anschrift des neuen Eigentümers per Post mitteilen.
  • Kautionen abzüglich gesetzlicher Abzüge an die Mieter zurückgeben.