LANDLORDSLEGAL ISSUES

Floridas Vermieter-Mietrecht

Das Vermietermietrecht in Florida enthält Regeln, die beide Parteien befolgen müssen. Hier sind fünf Rechte und Pflichten zu verstehen.

Mit fast 21 Millionen Einwohnern ist Florida einer der bevölkerungsreichsten Bundesstaaten des Landes. Florida hat eine umfangreiche Reihe von Gesetzen für Vermieter und Mieter zusammengestellt, um den Millionen von Mietern und Immobilienbesitzern im Bundesstaat Ordnung zu bringen. Hier sind fünf Rechte, mit denen sich jeder Vermieter und Mieter in Florida vertraut machen sollte.

Das Recht auf faires Wohnen in Florida

Florida-Mieter sind, wie auch in anderen Bundesstaaten, durch den Fair Housing Act von 1968 geschützt. Ziel dieses Gesetzes ist es, die Diskriminierung bei allen wohnungsbezogenen Aktivitäten zu beenden. Vermieter im Staat müssen sicherstellen, dass sie alle Mieter gleich behandeln, insbesondere diejenigen Mieter, die den folgenden sieben geschützten Klassen angehören:

  • Farbe
  • Behinderung (körperlich und geistig)
  • Familienstand
  • nationale Herkunft
  • Wettrennen
  • Religion
  • Sex

Floridas Vermieter-Mieter-Gesetz enthält keine weiteren Klassen außer den sieben, die bereits durch das Bundesgesetz geschützt sind.

Ein Beispiel für eine Wohnungsdiskriminierung wäre, wenn sich ein christlicher Vermieter allein aufgrund der religiösen Überzeugungen des Mieters weigerte, an einen jüdischen Mieter zu vermieten. Der Vermieter muss die Mieter für die Vermietung auf der Grundlage von Qualifikationsstandards wie Einkommen und Beschäftigung auswählen.

Das Recht auf die Kaution in Florida

Sek. 83-49

Höchstbetrag

Das Vermieter-Mieter-Gesetz von Florida legt keine Begrenzung fest, wie viel ein Vermieter für eine Kaution verlangen kann. Während der Vermieter die Höhe der Kaution frei festlegen kann, muss er einen Mieter finden, der bereit ist, diesen Betrag zu zahlen. Als Kaution werden in der Regel ein bis zwei Monatsmieten akzeptiert. Möglicherweise können Sie für Apartments mit gehobenen Annehmlichkeiten wie einem Portier oder für vollständig eingerichtete Einheiten mehr verlangen.

Einlagen speichern

Ein Vermieter in Florida hat drei Möglichkeiten, eine Mieterkaution während der Laufzeit des Mietverhältnisses zu hinterlegen. Sie können die Einlage auf ein unverzinsliches Konto legen, die Einlage auf ein verzinsliches Konto legen oder eine Kaution in Höhe der Einlage erwerben. Nach erfolgreichem Abschluss des Mietverhältnisses müssen die Zinsen an den Mieter zurückgezahlt werden.

Benachrichtigung

Mieter in Florida haben das Recht, benachrichtigt zu werden, sobald der Vermieter ihre Kaution erhalten hat. Diese Mitteilung muss innerhalb von 30 Tagen nach Zahlung der Kaution durch den Mieter erfolgen.

Kaution zurückgeben

Vermieter in Florida haben nach dem Auszug des Mieters 15 Tage Zeit, um eine Kaution des Mieters zurückzugeben, wenn keine Abzüge von der Kaution vorgenommen wurden. Sollen Abzüge von der Kaution vorgenommen werden, muss der Vermieter die Kaution innerhalb von 30 Tagen nach Auszug des Mieters aus dem Mietobjekt zurückerstatten.

Vermietereintrag in Florida

Sek. 83,53

Floridas Gesetz verlangt, dass ein Vermieter in den meisten Situationen eine Kündigung eingeht, bevor der Vermieter die Wohnung betreten kann. Um Reparaturen durchzuführen, muss der Vermieter mindestens 12 Stunden im Voraus kündigen und für alle anderen Situationen sagt das Gesetz einfach, dass die Kündigung des Vermieters angemessen sein muss.

Es gibt bestimmte Situationen, in denen der Vermieter nicht vorher kündigen muss. Dazu gehören Notfälle oder wenn der Mieter die Wohnung verlassen hat.

Das Gesetz legt auch die rechtlichen Gründe fest, aus denen ein Vermieter die Wohnung eines Mieters betreten kann, z. B. um die Wohnung zu besichtigen oder die Wohnung potenziellen Mietern zu zeigen. Wenn der Vermieter gegen die Bestimmungen von Floridas Gesetz verstößt, kann der Mieter rechtliche Schritte einleiten. Verweigert der Mieter einem Vermieter den rechtmäßigen Zutritt zu seiner Wohnung, kann der Vermieter ebenfalls Klage erheben. Jede Partei kann Anspruch auf Schadensersatz haben.

Vergeltungsmaßnahmen gegen Vermieter in Florida

Sek. 83,64

Floridas Residential Landlord and Tenant Act enthält einen Abschnitt über Rache zwischen Vermietern und Mietern. Diese Klausel soll Konflikte zwischen den beiden Parteien minimieren. Die Klausel umfasst die Handlungen eines Mieters, die einen Vermieter zu Vergeltungsmaßnahmen veranlassen könnten, sowie die Handlungen des Vermieters, die als Vergeltungshandlungen angesehen werden könnten.

Beispiele für legale Mieterhandlungen, die Rache des Vermieters auslösen könnten, sind:

  • Der Mieter beschwert sich bei einer Regierungsbehörde über einen Gesundheits- oder Sicherheitsverstoß in der Unterkunft.
  • Der Mieter ist ein Service-Mitglied und beendet einen Mietvertrag vorzeitig wegen der Bereitstellung.

Beispiele für Vergeltungsmaßnahmen durch Vermieter in Florida sind:

  • Der Vermieter erhöht die Miete eines Mieters.
  • Der Vermieter reicht eine Räumungsklage ein, um den Mieter aus der Wohnung zu entfernen.

Vermieter müssen beweisen, dass ihre Handlungen keine Vergeltungshandlungen waren, sondern lediglich gesetzlich erlaubte Pflichten eines Vermieters waren. Mieter müssen nachweisen, dass der Vermieter sie durch die Mieterklage konkret diskriminiert hat.

Das Recht auf Offenlegung der Miete in Florida

Sek. 68,065, 83,46(1), 83-56(3-4) und 83,57

Das Mieten einer Wohnung kann stressig sein, insbesondere für einen Erstmieter. Florida versucht, diesen Prozess zu erleichtern, indem es Vermieter auffordert, ihren Mietern bestimmte Dinge über die Miete offenzulegen. Diese Offenlegung dient sowohl dem Vermieter als auch dem Mieter, damit jede Partei weiß, was von ihnen erwartet wird.

Vermieter in Florida sollten die grundlegenden Bedingungen des Mietvertrags in den Mietvertrag aufnehmen. Dazu gehört, wie viel Miete fällig ist, wann sie fällig ist, welche Zahlungsformen der Vermieter akzeptiert und wo die Miete zu zahlen ist.

Wenn ein Vermieter in Florida den Mietvertrag eines Mieters wegen Nichtzahlung vorzeitig kündigen möchte, muss er dem Mieter zuerst eine schriftliche Mitteilung an Pay Rent oder Quit senden. Zahlt der Mieter die Miete nicht oder zieht er aus der Wohnung aus, kann der Vermieter den Mietvertrag kündigen.

Floridas Vermieter Mietrecht

Um den Originaltext zu Floridas Residential Landlord and Tenant Act anzuzeigen, lesen Sie bitte die Florida Statutes Annotated 83.40 bis 83.682 online.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen stellen keine Steuer- oder Rechtsberatung dar und können diese nicht ersetzen. Landes- und Bundesgesetze ändern sich häufig, und die Informationen in diesem Artikel spiegeln möglicherweise nicht die Gesetze Ihrer eigenen Bundesstaaten oder die neuesten Gesetzesänderungen wider. Für aktuelle Steuer- oder Rechtsberatung wenden Sie sich bitte an einen Wirtschaftsprüfer oder Rechtsanwalt.