INVESTINGSTOCKS

Wie Amazon mit Google konkurriert (AMZN, GOOG)

Erfahren Sie, warum Amazon als der direkteste Konkurrent von Google gilt, und entdecken Sie die verschiedenen Bereiche, in denen die beiden Unternehmen im Internet-Wettbewerb stehen.

Im gesamten Internet konkurrieren Google (GOOG) und Amazon (AMZN) Kopf an Kopf, und die Rivalität zwischen diesen beiden Internetgiganten ist in den letzten Jahren nur noch intensiver geworden. Google ist die dominierende Suchmaschine, ein Dienst, der über sein Google Ads-Geschäft (ehemals AdWords) monetarisiert wird. Amazon ist der dominierende E-Commerce-Händler. Beide Internet-Giganten konzentrieren sich jedoch auf den Verkauf von Waren und Dienstleistungen, und das bringt sie völlig in Konflikt.

Der Kampf um Online-Shopper

Wenn es um die Online-Suche geht, ist Amazon und nicht Yahoo Googles Hauptkonkurrent. Wenn Verbraucher online einkaufen, überspringen sie oft Google und gehen direkt zu Amazon. Umfragen zeigen, dass 41 % bis 54 % der Online-Käufer ihre Produktsuche bei Amazon beginnen, verglichen mit 28 % bis 46 %, die bei Google beginnen.

Amazon hat diese Zahlen durch die Verbesserung der Relevanz seiner Suchergebnisse erreicht. Es ergänzt Kauf- und Verkaufsinformationen mit Produktbewertungen und Antworten auf Kundenfragen. Jedes Mal, wenn ein Käufer Google umgeht, verliert das Unternehmen die Chance, eine Anzeige zu schalten, die sein Brot-und-Butter-Geschäft bleibt.

Google hat mit Google Shopping konterkariert, das es Nutzern ermöglicht, nach Produkten zu suchen und Preise zwischen Anbietern zu vergleichen. Einzelhändler müssen bezahlen, um ihre Waren vor den Benutzern zu bekommen. Die Anzeigen erscheinen bei Google Shopping, in Suchergebnissen, auf Partner-Websites und im Google Display-Netzwerk wie YouTube.

Amazon und Google konkurrieren auch direkt, wenn es darum geht, Unterhaltung an Verbraucher zu verkaufen. Amazon bietet im Rahmen von Amazon Prime kostenpflichtige und kostenlose Streaming-Dienste für Fernsehen, Filme und Musik an. Google betreibt Google Play, einen Pay-per-Download- und Abonnementdienst. Beide konkurrieren im Hardwarebereich: Google mit Chromecast und Amazon mit Fire TV.

Eintauchen in Daten

Das größte Schlachtfeld für diese riesigen Internetunternehmen könnte das Cloud-Computing sein. Amazon ist mit Amazon Web Services oder AWS weit vorne. Es stehen erhebliche Einnahmen auf dem Spiel. Unternehmen gaben 2019 schätzungsweise 266 Milliarden US-Dollar für Cloud-Computing-Dienste aus, eine Zahl, die bis 2027 voraussichtlich mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 14,9% wachsen wird.

Tatsächlich liegt Google hinter Microsoft (MSFT) auf einem weit entfernten dritten Platz im Bereich Cloud Computing. Amazon führte den Markt an, indem es im zweiten Quartal 2020 schätzungsweise 31 % der Cloud-Ausgaben erwirtschaftete. Microsoft gewann 20 % mit seinem Azure-Dienst. Google bildete mit 6 % das Schlusslicht, knapp vor Alibaba (BABA) mit 5 %.

Die Quintessenz

Amazons Praxis, umfangreiche Daten über das Kaufverhalten von Kunden zu sammeln, hat ihm bei der Verbesserung seiner Produktsuchergebnisse gute Dienste geleistet. Während einige Analysten der Meinung sind, dass Google über die finanziellen Ressourcen und die globale Reichweite verfügt, um einen erheblichen Anteil am Cloud-Computing-Markt zu erobern, sieht es bisher so aus, als hätten Amazon und Microsoft Google überholt.