LANDLORDSLEGAL ISSUES

So melden Sie einen Vermieter dem Gesundheitsamt

Ihr örtliches Gesundheitsamt kann Ihnen helfen, Verstöße in Ihrem Mietobjekt schnell zu beheben. So melden Sie Ihren Vermieter.

Der Vermieter ist dafür verantwortlich, eine Mietwohnung in einem bewohnbaren Zustand zu halten, d . Erfahren Sie, wie Sie einen Vermieter beim Gesundheitsamt melden.

Gründe, einen Vermieter zu melden

Es gibt bestimmte Gesundheits- und Sicherheitsprobleme, die dazu führen können, dass ein Mieter eine Beschwerde beim Gesundheitsamt einreicht. Diese beinhalten:

  • Schädlinge: Ein Mieter kann einen Vermieter melden, wenn seine Wohnung oder sein Mietobjekt Anzeichen eines Befalls mit Mäusen, Ratten, Plötzen, Bettwanzen oder anderen Schädlingen zeigt.
  • Schimmel: Schimmel im Wohnraum ist gefährlich, da er Atembeschwerden oder stärkere Reaktionen verursachen kann.
  • Blei: Bleifarbe ist in Häusern, die vor 1978 gebaut wurden, weit verbreitet. Bleigefahren, wie abblätternde Farbe, können insbesondere für kleine Kinder Gesundheitsrisiken darstellen.
  • Mangel an fließendem Wasser, Strom oder Wärme: Mieter müssen in ihren Wohnungen Zugang zu bestimmten lebenswichtigen Dienstleistungen haben. Mieter können Vermieter melden, wenn in ihrer Wohnung kein fließendes Wasser vorhanden ist, sie im Winter keine Heizung haben oder wenn der Vermieter für die Zahlung der Stromrechnungen verantwortlich ist und kein Strom am Objekt vorhanden ist.
  • Sanitärinstallationen: Mieter haben das Recht auf funktionierende Sanitärinstallationen in ihrer Wohnung.
  • Abfallentsorgung: Mieter können einen Vermieter melden, wenn Müll und andere Abfälle nicht von der Immobilie entfernt werden.
  • Strukturelle Probleme: Wenn ein Dachleck zum Einsturz einer Decke führt oder der Mieter Bedenken hinsichtlich anderer struktureller Probleme in der Immobilie hat, kann sich der Mieter an das Gesundheitsamt wenden.

Senden Sie eine Mitteilung

In den meisten Fällen müssen Sie das Problem zuerst dem Vermieter mitteilen, bevor Sie eine Beschwerde beim Gesundheitsamt einreichen. Es soll dem Vermieter die Möglichkeit geben, das Problem zu beheben, wenn dem Vermieter das Problem nicht bekannt war.

Diese Mitteilung ist dem Vermieter schriftlich zuzustellen. Basierend auf den Vermieter-Mieter-Gesetzen Ihres Bundesstaates hat der Vermieter eine gewisse Zeit, um zu reagieren und das Problem zu beheben, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen können.

Reichen Sie Ihre Beschwerde ein

Wenn Ihr Vermieter keine Schritte unternommen hat, um das Problem zu beheben, können Sie eine Beschwerde bei Ihrem örtlichen Gesundheitsamt einreichen. Es ist hilfreich, wenn Sie Ihrer Beschwerde folgende Informationen beifügen:

  • Dein Name
  • Immobilien-Adresse
  • Name des Vermieters oder der Immobilienverwaltungsgesellschaft
  • Art der Beschwerde
  • Als das Problem zum ersten Mal begann
  • Wie lange besteht das Problem/Wie oft tritt es auf
  • Wenn Sie den Vermieter kontaktiert haben
  • Antwort des Vermieters

Maßnahmen, die das Gesundheitsamt ergreifen wird

Sobald Sie eine Beschwerde bei Ihrem örtlichen Gesundheitsamt eingereicht haben, wird das Ministerium Schritte unternehmen, um festzustellen, ob Ihre Behauptung wahr ist. Ein Gesundheitsinspektor wird:

  • Inspizieren Sie die Immobilie: Ein Beamter des Gesundheitsamtes wird entsandt, um die Immobilie zu inspizieren. Der Beamte wird die Beschwerde des Mieters untersuchen, um festzustellen, ob eine tatsächliche Gesundheitsverletzung in der Unterkunft vorliegt. Der Inspektor kann auch alle anderen offensichtlichen Gesundheitsverstöße an dem Grundstück feststellen, auf das er während seines Besuchs stößt.
  • Erstellen Sie einen Bericht über ihre Ergebnisse: Der Gesundheitsbeamte erstellt einen Bericht über ihre Ergebnisse in der Unterkunft. Der Bericht enthält die Objektadresse, das Datum der Inspektion, die in der Unterkunft festgestellten Gesundheitsverstöße sowie den Zeitraum, den der Vermieter zur Behebung der Verstöße hat.
  • Bericht/Liste der Verstöße an den Vermieter senden: Wenn der Gesundheitsbeamte Verstöße in der Unterkunft festgestellt hat, sendet der Beamte eine Kopie seines Inspektionsberichts an den Vermieter.
  • Geben Sie dem Vermieter Zeit, um das Problem zu beheben: Dem Vermieter wird eine bestimmte Anzahl von Tagen nach Erhalt der Verletzungsmitteilung gegeben, um alle ausstehenden Probleme zu beheben. Sobald der Vermieter die Gesundheitsverstöße behoben hat, kann sich der Vermieter an das Gesundheitsamt wenden, damit der Inspektor die Immobilie erneut inspiziert.
  • Überprüfen Sie das Objekt erneut und stellen Sie eine Konformitätserklärung aus: Der Inspektor wird zum Objekt zurückkehren, um zu überprüfen, ob die Gesundheitsverstöße behoben wurden. Sie werden dann dem Vermieter ein Schreiben ausstellen, in dem es heißt, dass die Immobilie jetzt konform ist.
  • Bußgeld gegen Vermieter: Wenn der Vermieter den Gesundheitsverstoß nicht oder nicht innerhalb der vorgegebenen Frist behoben hat, kann das Gesundheitsamt den Vermieter mit einer Geldstrafe belegen.

Ausnahmen

Der Vermieter haftet nicht für Gesundheitsschäden am Objekt, die durch den Mieter verursacht werden. Mieter sind für die Wartung ihrer Mieteinheit und die Einhaltung bestimmter Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften verantwortlich. Vermieter sind nicht verantwortlich für Probleme, die durch Missbrauch, Vernachlässigung oder schmutzige Lebensbedingungen eines Mieters verursacht werden, wie z. B. Schädlingsbefall durch schmutzige Lebensbedingungen in der Wohnung des Mieters.