LANDLORDSLEGAL ISSUES

Mietkautionsrechte des Vermieters in Virginia

Virginias Vermietermietrecht enthält bestimmte Regeln für Kautionen. Hier sind die Grundrechte, die Vermieter und Mieter nach dem Gesetz haben.

Virginias Vermieter-Mieter-Gesetz definiert spezifische Kautionsregeln und -pflichten sowohl für Vermieter als auch für Mieter. Die Rechte beider Parteien werden durch Regeln geschützt, die den Betrag begrenzen, den ein Vermieter einziehen kann, Gründe, warum ein Vermieter Geld von der Kaution des Mieters abziehen kann und wie und wann die Kaution an den Mieter beim Auszug zurückerstattet werden muss. Hier sind die grundlegenden Bedingungen für die Kaution, die Vermieter und Mieter in Virginia verstehen sollten.

Virginia hat im Oktober 2019 seinen Residential Landlord and Tenant Act aktualisiert.

Maximale Einzahlung von zwei Monaten

Das Vermietermietgesetz von Virginia legt eine Grenze fest, wie viel ein Vermieter als Kaution einziehen kann. Als Kaution kann ein Vermieter maximal zwei Monatsmieten einziehen. die monatliche Miete beträgt 1.000 US-Dollar, die maximale Kaution beträgt 2.000 US-Dollar.

Keine Kautionen mehr erforderlich, um Zinsen in Virginia zu erhalten

Im Jahr 2014 hob das Gesetz von Virginia die Anforderung auf, dass Zinsen für Kautionen auf einem von Vermietern geführten Konto anfallen (sofern nicht anders schriftlich vereinbart). Vor dieser Änderung wurden Wertpapiereinlagen in Virginia zu einem Jahreszinssatz unter dem Diskontsatz der Federal Reserve verzinst. Vermieter müssten diese Zinsen nur an Mieter zahlen, die länger als 13 Monate in derselben Wohnung wohnen. Die Zinsen wurden dem Mieter am Ende des Mietverhältnisses geschuldet. Nachdem sich das Gesetz von Virginia jedoch geändert hat, ist dies nicht mehr der Fall.

Gründe für Abzüge in Virginia

Vermieter in Virginia haben das Recht, aus folgenden Gründen Geld von der Kaution des Mieters abzuziehen:

  • Schäden, die über die normale Abnutzung hinausgehen
  • Sonstige Schäden oder Belastungen, die im Mietvertrag aufgeführt sind
  • Unbezahlte Stromrechnungen

Abzüge vor Auszug

Wenn ein Vermieter während des Mietverhältnisses Geld von der Mieterkaution abzieht, muss der Vermieter den Mieter innerhalb von 30 Tagen nach der Feststellung schriftlich benachrichtigen. Die 30-tägige Kündigungsfrist entfällt, wenn der Abzug weniger als 30 Tage vor dem Auszug des Mieters erfolgen würde.

Kautionsunterlagen müssen in Virginia aufbewahrt werden

Vermieter in Virginia müssen für alle Mieter Aufzeichnungen über die Kaution führen. In diesen Aufzeichnungen müssen alle Abzüge aufgeführt sein, die in den letzten zwei Jahren von der Kaution vorgenommen wurden.

Diese Kautionsunterlagen müssen dem Mieter, dem Anwalt des Mieters oder dem bevollmächtigten Vertreter des Mieters während der normalen Geschäftszeiten zur Verfügung stehen.

Sind Walk-Through-Inspektionen in Virginia erforderlich?

Vermieterbenachrichtigung

  • Der Vermieter muss sich in angemessener Weise bemühen, den Mieter auf das Anwesenheitsrecht des Mieters bei der Auszugsbesichtigung hinzuweisen.
  • Diese Mitteilung muss innerhalb von fünf Tagen nach der Auszugsmitteilung des Mieters an den Vermieter oder mit der Mitteilung des Vermieters an den Mieter erfolgen.

Mieterantwort

  • Der Mieter muss dann schriftlich antworten, wenn er bei der Auszugskontrolle anwesend sein möchte.

Datum und Uhrzeit einstellen

  • Der Vermieter muss dem Mieter Datum und Uhrzeit der Besichtigung mitteilen.
  • Die Besichtigung sollte spätestens drei Tage vor dem Auszug des Mieters erfolgen.

Schadensliste

  • Bei der eigentlichen Besichtigung muss der Vermieter dem Mieter eine Aufstellung über die bei der Besichtigung festgestellten Schäden am Gerät aushändigen.

Die 45 Tage zur Rückgabe einer Mieterkaution in Virginia

Im Bundesstaat Virginia haben Vermieter nach dem Auszug des Mieters und der Beendigung des Mietvertrags 45 Tage Zeit, um die Kaution eines Mieters zurückzuzahlen.

Der Vermieter muss diese Kaution abzüglich zulässiger Abzüge zusammen mit einer detaillierten schriftlichen Erklärung zurückerstatten, die Folgendes enthält:

  • Die Höhe der Kaution, die zurückgegeben wird
  • Abzüge für Schäden, einschließlich der Art des Schadens und der Reparaturkosten

Diese Mitteilung kann dem Mieter per Einschreiben zugesandt oder vom Vermieter persönlich an den Mieter übergeben werden.

Wenn der Schaden den Kautionsbetrag übersteigt

Übersteigt der Schaden die Höhe der Kaution und müsste der Schaden von einem Auftragnehmer behoben werden, muss der Vermieter den Mieter innerhalb von 45 Tagen hierüber informieren. Der Vermieter hat dann weitere 15 Tage Zeit, um dem Mieter eine detaillierte Aufstellung der Schäden und der Reparaturkosten zu übermitteln.

Überweisen Sie beim Immobilienverkauf Einlagen an den neuen Eigentümer

Wenn ein Vermieter in Virginia das Mietobjekt verkauft, liegt es in der Verantwortung des neuen Eigentümers, die Kaution an den Mieter zurückzugeben. Wer Mietobjekte kauft, sollte darauf achten, dass der Eingang dieser Kaution als Bedingung in den Kaufvertrag aufgenommen wird.

Was ist, wenn der Vermieter das Kautionsgesetz von Virginia nicht einhält?

Die Nichteinhaltung der Bestimmungen des Kautionsgesetzes von Virginia kann dazu führen, dass der Mieter Anspruch auf die Rückerstattung seiner gesamten Kaution zuzüglich Schadenersatz und angemessener Anwaltskosten hat.

Was ist Virginias Kautionsgesetz?

Virginia hat seinen Residential Landlord and Tenant Act im Jahr 2019 aktualisiert und trat am 1. Oktober 2019 in Kraft. Virginia stellt den Residential Landlord and Tenant Act auf seiner Website zur Verfügung.