CAREERSCAREER ADVICE

Pandit

Ein Experte ist eine Person, die öffentlich ihre Meinungen oder Kommentare zu einem Thema äußert, für das sie sich selbst als Experte einschätzt.

Was ist ein Pandit?

Ein Experte ist eine Person, die öffentlich ihre Meinungen oder Kommentare zu einem Thema äußert, für das sie sich selbst als Experte einschätzt. Der Begriff "Pundit" kann verwendet werden, um jemanden zu beschreiben, der tatsächlich ein Experte auf einem Gebiet ist, und er kann auch im negativen Sinne verwendet werden, um jemanden zu klassifizieren, der eindeutige Meinungen hat, aber nicht über das Fachwissen verfügt, um diese zu untermauern. Es wird verwendet, um anerkannte Autoritäten zu beschreiben und zunehmend auch Fernseh- und Radiomoderatoren zu beschreiben, die als lauter empfunden werden, als sie gelernt werden.

DIE ZENTRALEN THESEN

  • Ein Experte ist eine Person, die öffentlich ihre Meinungen oder Kommentare zu einem Thema äußert, für das sie sich selbst als Experte einschätzt.
  • Der Begriff "Pundit" kann verwendet werden, um jemanden zu beschreiben, der tatsächlich ein Experte auf einem Gebiet ist, und er kann auch in einem negativen Sinne verwendet werden.
  • Im Informationszeitalter kann es schwierig sein, die Behauptungen eines Experten zu überprüfen, aber eine Erfolgsgeschichte ist eine Möglichkeit, die Wahrheit vom Hype zu trennen.

Einen Experten verstehen

Beispiele aus der Finanzwelt wären ein bekannter Marktanalyst, der öffentlich Kauf- und Verkaufsempfehlungen für Aktien abgibt, oder ein Wirtschaftskolumnist, der Meinungsartikel für eine überregionale Zeitung oder Website schreibt. Kabelfernsehnetze mit viel Zeit, um Radio zu füllen und zu sprechen, sind die bevorzugten Veranstaltungsorte des Experten.

Im modernen Sprachgebrauch wird der Begriff „Pundit“ häufig verwendet, um Medienpersönlichkeiten zu beschreiben, die lautstarke Befürworter oder Kritiker bestimmter politischer Ideologien, Sportmannschaften, Investitionen, sozialer Themen usw. sind. Die Begriffe „rechter Experte“ und „linker Experte“ werden verwendet, um ausgesprochene konservative bzw. liberale Persönlichkeiten zu beschreiben.

Zeitalter der Pandit

Dies könnte das goldene Zeitalter der Experten sein. Noch nie haben so viele Menschen so viel über so viele Themen geschrieben, gesagt und getwittert. Heutzutage können auf der nationalen politischen Bühne fast alle Experten in Links und Rechts, Republikaner und Demokraten eingeteilt werden, mit Schattierungen an beiden Enden, die von ganz links bis ganz rechts reichen. Viele glauben, dass die Experten die Polarisierung des Landes vorangetrieben haben. Im Informationszeitalter kann es schwierig sein, die Behauptungen eines Experten zu überprüfen, aber eine Erfolgsgeschichte ist eine Möglichkeit, die Wahrheit vom Hype zu trennen. Viele Experten werden kommen und gehen, aber die Letzten haben eindeutig eine Loyalität aufgebaut

Das Wort „Pundit“ kommt aus dem Hindi-Pandit. Und pandit wurde vom Sanskrit pandita abgeleitet, was "ein gelehrter Mann oder Gelehrter" bedeutet. Der Begriff taucht erstmals im späten 17.

„Ein aufstrebender Experte kommt an die Tore der Content-Mine und lernt in erster Linie, dass Karriere-schmierende Seriosität davon abhängt, den Mut zu haben, grundsätzlich mit seinen Kollegen zuzustimmen, ihrem Gespür zu schmeicheln, während sie Ihrem schmeicheln“, schreibt Emmett Rensin in der Los Angeles Buchbesprechung. "In der Expertenklasse ist es besser, den gleichen Fehler zu begehen wie alle anderen, als die Möglichkeit einer peinlichen Abweichung zu riskieren."

Panditry ist "alles eine schreckliche Rückkopplungsschleife, die den Kreis des Wissens jeden Tag ein wenig dunkler und ein wenig enger um den Geist zieht", schreibt er.