ECONOMICSMACROECONOMICS

Strukturelle Veränderung

Strukturwandel bezieht sich auf eine dramatische Veränderung der Funktionsweise eines Landes, einer Branche oder eines Marktes, die normalerweise durch große wirtschaftliche Entwicklungen verursacht wird.

Was ist Strukturwandel?

Strukturwandel bezieht sich auf eine dramatische Veränderung der Funktionsweise einer Branche oder eines Marktes, die normalerweise durch große wirtschaftliche Entwicklungen verursacht wird.

DIE ZENTRALEN THESEN

  • Strukturwandel bezieht sich auf dramatische Veränderungen in der Funktionsweise eines Landes, einer Branche oder eines Marktes, die normalerweise durch große wirtschaftliche Entwicklungen verursacht werden.
  • Der Schlüssel zum Strukturwandel ist die Dynamik, die diesem System innewohnt.
  • Der Strukturwandel wird oft durch technologische Innovationen, neue wirtschaftliche Entwicklungen, globale Verschiebungen der Kapital- und Arbeitskräftepools, Veränderungen der Ressourcenverfügbarkeit, Veränderungen von Angebot und Nachfrage nach Ressourcen sowie Veränderungen der politischen Landschaft ausgelöst.

Strukturwandel verstehen

Der Strukturwandel verschiebt die Annahmen, die für die Festlegung von Handlungsoptionen verwendet werden, beispielsweise durch die Änderung der Art und Weise, wie Marktaufträge verarbeitet werden. Ein wesentlicher Treiber des Strukturwandels ist Innovation. Wirtschaftsbereiche mit großen Forschungs- und Entwicklungskomponenten (FuE) könnten große Auswirkungen auf die bestehende Methodik haben.

Zum Beispiel war das Aufkommen des Smartphones sowohl für Unternehmen als auch für Verbraucher eine große Veränderung, da Produkte wie Taschenlampen und Kameras die Nachfrage nachließen, da ihre Funktionalität für jeden als Teil eines kompakten Geräts verfügbar war, dessen Hauptzweck etwas anderes war. Dies führte zur Entwicklung von "Apps" (Anwendungen) für alles, einschließlich der Überwachung eines Bank- oder Handelskontos, der Suche nach Informationen und des Kaufs.

Andere Faktoren, die häufig strukturelle Veränderungen auslösen können, sind neue wirtschaftliche Entwicklungen, globale Verschiebungen der Kapital- und Arbeitskräftereserven, Veränderungen der Ressourcenverfügbarkeit aufgrund von Kriegen oder Naturkatastrophen, Veränderungen aufgrund von Angebot und Nachfrage aller Ressourcen sowie Veränderungen der politischen Rahmenbedingungen Landschaft mit der Machtübernahme eines neuen Regimes oder grundlegenden Überarbeitungen bestehender Gesetze, insbesondere in Bezug auf Unternehmensregulierung und Besteuerung.

Nicht nur Unternehmen müssen sich an die neue Ordnung anpassen, sondern auch die Märkte. Auf dem Terminmarkt beispielsweise befindet sich Rohöl in der Regel im Contango, was bedeutet, dass Öl für die Lieferung in der Zukunft höher bewertet wird als heute Spot-Öl. Kommt es zu Produktionskürzungen, sei es durch Verordnungen der Förderländer oder politische Instabilität in den Förderregionen der Welt, werden Befürchtungen über knappe Reserven aufkommen. Der Ölmarkt kann sich dann strukturell verändern. Die Nachfrage nach kurzfristigem Öl könnte steigen, da die Menschen in Zukunft ein geringeres Angebot befürchten würden. Folglich könnte sich der Markt in eine Backwardation verlagern, bei der Öl heute wertvoller ist als zukünftiges Öl.

Technologie und Strukturwandel

Der landwirtschaftliche Fortschritt führte zum Aufstieg der Massentierhaltung. Sogar Gewerkschaften verursachten Veränderungen am Arbeitsplatz und zwangen die Unternehmen, sich anzupassen. Die technologische Verbreitung führt zu einem Strukturwandel in Dienstleistungsbranchen mit Online-Shopping, Selbstbestellkiosken in Fastfood-Restaurants und sprachgesteuerten Geräten, um ohne Telefonanruf oder gar Computer auf Informationen zuzugreifen und Produkte zu bestellen.

Auf Länderebene könnten strukturelle Veränderungen der Produktivität eine Wirtschaft von einem Entwicklungsland zu einem Schwellenland und schließlich zu einem Industrieland verwandeln. Der technische Fortschritt wird als entscheidend für den Strukturwandel angesehen, da er die Veralterung von Fähigkeiten, Berufen und permanenten Veränderungen bei den Ausgaben und der Produktion mit sich bringt.

Der Schlüssel zum Strukturwandel ist die Dynamik, die diesem System innewohnt. Die Globalisierung treibt derzeit den Strukturwandel voran, der die Volkswirtschaften der Welt anpasst und allein aufgrund der Dynamik des globalen Wirtschaftssystems möglich ist.