LANDLORDSLEGAL ISSUES

Utah Kautionsgesetz für Mieter und Vermieter

Der Bundesstaat Utah hat Regeln für die Kaution, die alle Vermieter befolgen müssen. Lernen Sie die Grundlagen der Gesetze und Vorschriften zur Kaution in Utah kennen.

Vermieter, die Mietobjekte im Bundesstaat Utah besitzen, sollten die Gesetze für Vermieter und Mieter in Utah kennen, einschließlich der Regeln für die Kaution. Das Verstehen und Befolgen dieser Regeln kann Ihnen helfen, Sie zu schützen, falls Sie einen Streit um die Kaution mit Ihrem Mieter haben. Sie sollten sich auch bei Ihrer lokalen Regierung erkundigen, ob möglicherweise zusätzliche Regeln gelten. Hier sind einige häufig gestellte Fragen zum Kautionsgesetz von Utah.

Den Originaltext des vollständigen Gesetzes, das Kautionen im Bundesstaat Utah regelt, finden Sie in Utah Code Annotated 57-17-1 bis 57-17-5.

Kautionslimits

Der Bundesstaat Utah legt keine Begrenzung für den Höchstbetrag fest, den ein Vermieter einem Mieter als Kaution in Rechnung stellen kann. Es ist jedoch üblich, zwischen einer und zwei Monatsmieten als Kaution zu verlangen. Mehr als dies kann Mieter davon abhalten, Ihre Immobilie zu vermieten. Ein geringerer Wert reicht möglicherweise nicht aus, um Sie zu schützen, wenn ein Mieter seinen Mietvertrag verletzt.

Aufladen einer nicht erstattungsfähigen Anzahlung

In Utah können Vermieter eine nicht erstattungsfähige Anzahlung verlangen. Dazu muss der Vermieter schriftlich deutlich machen, welcher Teil der Kaution nicht erstattungsfähig ist. Diese Erklärung kann in einen bestehenden Mietvertrag aufgenommen werden oder ein separates Dokument sein. Der Mieter muss dieses Dokument vor der Hinterlegung der Kaution lesen und unterschreiben.

Wie man Kautionsgelder hält

Es gibt keine spezifischen Regeln dafür, wie Vermieter im Bundesstaat Utah die Kautionen der Mieter aufbewahren müssen. Sie müssen weder auf ein von den Mitteln des Vermieters getrenntes Konto eingezahlt werden, noch müssen sie Zinsen ansammeln.

Schriftlicher Beleg für die Kaution

In Utah muss ein Vermieter einem Mieter keine schriftliche Kündigung zukommen lassen, nachdem er eine Kaution des Mieters erhalten hat. Vermieter sollten dies jedoch in den Mietvertrag aufnehmen, um künftige Streitigkeiten über die Höhe der Kaution und den Zeitpunkt der Hinterlegung zu vermeiden.

Einbehalten einer Mieterkaution

In Utah kann ein Vermieter die gesamte oder einen Teil der Kaution des Mieters behalten, um Folgendes abzudecken:

  • Unbezahlte Miete
  • Schäden, die über die normale Abnutzung hinausgehen
  • Kosten für die Reinigung des Gerätes
  • Sonstige Verstöße gegen den Mietvertrag

Anforderungen für die Besichtigungsprüfung in Utah

Das Gesetz von Utah verlangt von Vermietern nicht, vor dem Auszug eines Mieters Begehungsinspektionen durchzuführen.

Diese Inspektionen sind jedoch für Vermieter von Vorteil. Sie ermöglichen es dem Vermieter, den Zustand der Mieteinheit vor dem Auszug des Mieters zu dokumentieren. Der Vermieter kann den Mieter benachrichtigen, wenn für Schäden an der Wohnung Abzüge von seiner Kaution vorgenommen werden. Dies gibt dem Mieter Zeit, den Schaden zu beheben oder bereitet ihn zumindest mental auf die Abzüge vor, die gezogen werden.

Rückgabe der Kaution in Utah

Das Gesetz von Utah regelt die Maßnahmen, die ein Vermieter ergreifen muss, wenn er die Kaution eines Mieters einbehalten oder davon abzieht. Es gibt auch bestimmte Maßnahmen, die der Mieter beim Auszug aus einer Mietwohnung durchführen muss.

Geschriebene Notiz

Wenn ein Vermieter in Utah beabsichtigt, Abzüge von der Kaution des Mieters vorzunehmen, muss er bei der Rückgabe des dem Mieter geschuldeten Teils der Kaution eine schriftliche Aufstellung beifügen. In dieser Mitteilung muss angegeben sein, welche Abzüge von der Kaution abgezogen wurden und wie hoch die einzelnen Abzüge sind.

Weiterleitungsadresse des Mieters

Es liegt in der Verantwortung des Mieters, dem Vermieter die Adresse mitzuteilen, an die die Kaution und ggf. Der Mieter muss dem Vermieter diese Informationen innerhalb von 30 Tagen nach Auszug zur Verfügung stellen.

Die 30 Tage nach Auszug oder 15 Tage nach Erhalt der Weiterleitungsadresse

Vermieter in Utah haben 30 Tage nach dem Auszug des Mieters oder 15 Tage nach Erhalt der Nachsendeadresse des Mieters, je nachdem, welcher Zeitpunkt später eintritt, um den geschuldeten Teil der Kaution an den Mieter zurückzuzahlen. Wenn der Vermieter die Kaution zur Deckung von Schäden an der Wohnung einbehält, hat der Vermieter 30 Tage nach Auszug des Mieters oder 30 Tage nach Erhalt der Nachsendeadresse des Mieters, je nachdem, welcher Zeitpunkt später eintritt, Zeit, den geschuldeten Teil der Kaution zurückzuerstatten zurück zum Mieter. Die Kaution und ggf. die schriftliche Einzelaufstellung kann persönlich abgegeben oder an die vom Mieter angegebene Adresse geschickt werden.

Unrechtmäßige Zurückbehaltung

Wenn ein Vermieter in Utah die Kaution des Mieters nicht innerhalb der angegebenen Frist zurückzahlt, dem Mieter gegebenenfalls keine schriftliche Einzelliste vorlegt oder fälschlicherweise die gesamte oder einen Teil der Kaution des Mieters einbehält, kann dem Mieter der volle Betrag zugesprochen werden Kaution und bis zu $100 an Geldstrafen plus Gerichtskosten.

Verkauf einer Immobilie mit einem Mieter vor Ort

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen oder die Immobilie den Besitzer wechselt, während Sie noch im Besitz einer Mieterkaution sind, können Sie entweder:

  • Überweisen Sie die Kaution abzüglich allfälliger Abzüge an den neuen Eigentümer und teilen Sie dem Mieter den Namen und die Adresse mit, wo die Kaution jetzt aufbewahrt wird

Oder

  • Geben Sie die Kaution abzüglich der zulässigen Abzüge an den Mieter zurück und benachrichtigen Sie den neuen Eigentümer, dass die Kaution an den Mieter zurückerstattet wurde