BUSINESS LAW and TAXESSTARTING OR BUYING

Was sind Corporate Board Officers

Corporate Board Officers treffen Entscheidungen für den Vorstand einer Gesellschaft. Erfahren Sie, wie sie in einem typischen Unternehmen funktionieren.

Corporate Board Officers sind Personen, die vom Vorstand eines Unternehmens ernannt werden und in seinem Namen Entscheidungen treffen.

Erfahren Sie, wie sie funktionieren und die verschiedenen Arten von Vorstandsmitgliedern, vom Schatzmeister bis zum Sekretär und darüber hinaus, um die Managementstruktur eines typischen Unternehmens besser zu verstehen.

Was sind Corporate Board Officers?

Corporate Board Officers sind Vertreter des Verwaltungsrats einer Gesellschaft. Das heißt, sie werden vom Vorstand gewählt, um die Beschlüsse des Vorstands auszuführen. Diese Personen sind in der Regel für das Tagesgeschäft des Unternehmens verantwortlich.

So arbeiten Vorstandsmitglieder des Unternehmens

Das Management eines Unternehmens umfasst typischerweise drei Kategorien von Stakeholdern: Aktionäre, Direktoren und leitende Angestellte.

Aktionäre sind Firmeninhaber, die Vermögenswerte gegen Aktien der Gesellschaft eingetauscht haben. Diese Aktionäre ernennen Direktoren, die das Unternehmen leiten. Directors oder Mitglieder des Board of Directors wählen Corporate Board Officers, die die täglichen Aktivitäten des Unternehmens leiten.

Obwohl ein Unternehmen von seinen Direktoren geleitet wird und Direktoren die Befugnis haben, Entscheidungen für das Unternehmen zu treffen, treffen Vorstandsmitglieder des Unternehmens viele Entscheidungen im Namen der Direktoren.

Die Verantwortlichkeiten eines leitenden Angestellten können zum Beispiel die Umsetzung der Mission und Vision des Unternehmens, die Verabschiedung von Richtlinien oder die Übernahme treuhänderischer Verantwortung für das finanzielle Wohl des Unternehmens umfassen. Die Direktoren treffen jedoch einige wichtige Entscheidungen selbst, wie z. B. die Festlegung von Unternehmensrichtlinien für Preise, Löhne und Arbeitsbeziehungen sowie Richtlinien für die Vergütung von Führungskräften, Pensionen und andere Altersvorsorgepläne.

Die Satzung einer Körperschaft legt die Anzahl der leitenden Angestellten und deren Aufgaben fest, die von den Direktoren speziell vorgeschrieben werden können, wenn die Satzung dies zulässt. Grundsätzlich sind jedoch mehrere Vorstandsmitglieder zugelassen.

Offiziere können auch im Verwaltungsrat sitzen, solange dies nicht den Anschein eines Interessenkonflikts erweckt.

Arten von Vorstandsmitgliedern des Unternehmens

Es gibt vier Hauptfunktionen des Vorstands: Präsident, Vizepräsident, Schatzmeister und Sekretär des Vorstands.

Präsident oder Vorstandsvorsitzender

Der Präsident oder Vorstandsvorsitzende ist für die allgemeine Politik und den Betrieb des Vorstands verantwortlich und stellt sicher, dass alle geeigneten Maßnahmen ergriffen werden. Insbesondere kann diese Person:

  • Stellen Sie sicher, dass für jede Vorstandssitzung eine Tagesordnung geplant ist
  • Vorsitz bei den Vorstandssitzungen und der Jahreshauptversammlung
  • Unterzeichnen Sie bestimmte Dokumente im Namen des Verwaltungsrats und des Unternehmens, wie Schecks oder Verträge
  • Als Vorgesetzter/Verbindungsperson mit Unternehmensführungskräften fungieren, die an den Vorstand berichten
  • Als Hauptsprecher der Organisation fungieren

Vizepräsident oder Vizepräsident des Vorstands

Der Vizepräsident oder Vizepräsident hat möglicherweise keine spezifischen Aufgaben, sollte jedoch in der Lage sein, die Aufgaben des Präsidenten bei dessen Abwesenheit zu erfüllen. Häufig hat der Vizepräsident andere regelmäßige Aufgaben, die vom Vorstand in seiner Satzung oder auf Ad-hoc-Basis festgelegt werden. Sie können zum Beispiel:

  • Sorgen Sie für einen reibungslosen Ablauf von Meetings und anderen Aktivitäten
  • Vorsitz in Ad-hoc-Ausschüssen

Schatzmeister des Unternehmensvorstands

Der Schatzmeister des Verwaltungsrats trägt die Hauptverantwortung für das finanzielle Wohlergehen der Gesellschaft, übernimmt jedoch keine alltägliche Verantwortung. Zu den Aufgaben des Schatzmeisters des Vorstandes gehören:

  • Erstellen, implementieren und überprüfen Sie Finanzrichtlinien für das Unternehmen
  • Überprüfen Sie den Cashflow und die Investitionsaktivitäten des Unternehmens, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß verwaltet werden
  • Stellen Sie sicher, dass ausreichende Steuern gezahlt werden
  • Erstellen und pflegen Sie das Jahresbudget des Unternehmens für jedes Geschäftsjahr (Geschäftsjahr)
  • Beaufsichtigen Sie die Jahresabschlussprüfung des Unternehmens (sofern öffentlich) und andere Prüfungen der Unternehmensunterlagen und Finanzen.
  • Vorsitzender des Finanzausschusses des Vorstandes.

Die Position des Schatzmeisters gilt als die zeitaufwändigste Funktion des Amtsträgers.

Sekretär des Unternehmensvorstands

Der Sekretär des Verwaltungsrats trägt die Gesamtverantwortung für die Erstellung und Pflege von Unternehmensunterlagen und anderen wichtigen Unternehmensdokumenten. Sie können die Verantwortung haben:

  • Protokollieren Sie bei Bedarf Protokolle aller Vorstandssitzungen und Protokolle aller Ausschüsse.
  • Führen Sie Aufzeichnungen über alle vom Vorstand genehmigten Richtlinien.
  • Führen Sie einen Kalender mit Firmenveranstaltungen, wie z. B. das Datum der Jahresversammlung und das Datum der Budgetgenehmigung.
  • Führen Sie Aufzeichnungen über die Aktionäre und das Aktienbuch
  • Bewahren Sie alle Aufzeichnungen an einem sicheren Ort auf und stellen Sie sicher, dass alle Dokumente im Falle von Audits in Ordnung sind
  • Pflegen Sie das Firmensiegel, falls vorhanden

Anforderungen an Vorstandsmitglieder des Unternehmens

Die leitenden Angestellten müssen jederzeit im besten Interesse des Unternehmens handeln und ihre Pflichten mit Umsicht, Ehrlichkeit, Treu und Glauben und Fairness erfüllen. Wenn sie diese Standards einhalten, können sie in der Regel davon ausgehen, dass sie für Handlungen, die sie als leitender Angestellter ergreifen oder unterlassen, nicht haftbar gemacht werden.

Allerdings können leitende Angestellte für die Nichteinhaltung von Betrugsbekämpfungs- und Offenlegungspflichten nach Bundeswertpapiergesetzen, insbesondere dem Securities Act von 1933 und dem Securities Exchange Act von 1934, haftbar gemacht werden.

Wenn Vorstandsmitglieder von Unternehmen im Rahmen ihrer Anstellung verklagt werden, können sogenannte „Entschädigungs“-Bestimmungen, die durch Landesrecht oder die Satzung oder Satzung einer Gesellschaft festgelegt sind, als finanzieller Schutz für Führungskräfte gegen Kosten und Haftung für Rechtsstreitigkeiten dienen.

Für Führungskräfte, gegen die das Unternehmen selbst Klage eingereicht hat, oder für Führungskräfte, die unangemessen von ihrem Fehlverhalten profitiert haben, steht möglicherweise keine Entschädigung zu.

Die zentralen Thesen

  • Corporate Board Officers werden vom Vorstand eines Unternehmens ernannt und treffen Entscheidungen in seinem Namen.
  • Sie bilden eine von drei Führungsebenen eines Unternehmens, die anderen sind Aktionäre und Direktoren.
  • Die leitenden Angestellten sind für das Tagesgeschäft eines Unternehmens verantwortlich.
  • Die Hauptfunktionen des Amtsträgers sind Präsident, Vizepräsident, Schatzmeister und Sekretär.
  • Offiziere sollten in gutem Glauben handeln, um ihre Haftung zu minimieren, aber eine Entschädigung kann sie finanziell vor Gerichtsverfahren schützen.