LANDLORDSLEGAL ISSUES

Was ist eine Kaution

Eine Kaution kann dazu beitragen, das wertvolle Kapital eines Vermieters vor Schäden und Einkommensverlusten zu schützen, falls ein Mieter die Miete nicht mehr zahlt.

Eine Kaution ist ein Geldbetrag, den ein Mieter vor der Übernahme einer Mieteinheit beim Vermieter hinterlegt. Die Höhe richtet sich in der Regel nach der monatlichen Miete und soll den Vermieter im Falle eines Schadens an der Wohnung oder eines Mietvertragsbruchs durch den Mieter absichern.

Eine Kaution wird manchmal auch als "Schadenskaution" bezeichnet, weil sie den Vermieter vor solchen Problemen schützt. Viele Vermieter verlangen den Gegenwert von anderthalb Monatsmieten, dies kann jedoch von staatlichen und lokalen Gesetzen abhängen.

Was ist eine Kaution?

Eine Kaution schützt den Vermieter vor finanziellen Verlusten, sollte der Mieter schwere Schäden an der Immobilie verursachen oder die Miete nicht mehr zahlen, was einen zeitaufwändigen und teilweise teuren Räumungsprozess erzwingt. Die Kaution wird normalerweise zurückerstattet, aber einige Staaten, wie Nevada, verwenden einen Teil des Geldes für die Reinigung der Wohnung nach dem Auszug des Mieters. Dieses Geld wird nach dem Gesetz dieses Staates nicht zurückerstattet.

Eineinhalb Monatsmieten sind zwar eher üblich, können aber auch vom Landesrecht abhängen. Pennsylvania erlaubt es Vermietern, im ersten Jahr des Mietvertrags zwei Monatsmieten zu verlangen, diese verringert sich jedoch auf einen Monat, wenn der Mieter länger als ein Jahr im Wohnsitz bleibt. Der Vermieter muss den Selbstbehalt zu diesem Zeitpunkt an den Mieter zurückerstatten.

  • Alternativer Name: Kaution

So funktioniert eine Kaution

Vermieter sind gesetzlich nicht verpflichtet, Kautionen von ihren Mietern einzuziehen, aber es ist in ihrem besten Interesse, dies zu tun. Ein Mieter vermeidet eher eine Beschädigung der Immobilie und wird die Bedingungen seines Mietvertrags einhalten wollen, wenn er weiß, dass seine Handlungen bestimmen, ob er seine gesamte Kaution zurückerhält.

Ein Vermieter kann im Schadensfall von der Kaution abziehen, anstatt den Mieter auf Reparaturkosten zu verklagen.

Einige Staaten, darunter Massachusetts, verlangen, dass das Geld auf ein separates, spezielles Bankkonto eingezahlt wird. Ein Vermieter kann das Geld nicht auf seinem Geschäfts- oder Privatkonto halten. Es steht dem Vermieter dennoch zur Verfügung, wenn und wenn das Geld benötigt wird.

Anforderungen an Kautionen

Es gibt keinen einheitlichen Code für Kautionen, der die gesamten USA abdeckt. Jeder Bundesstaat hat auch eigene Regeln dafür, wie schnell ein Vermieter die Kaution eines Mieters nach dem Auszug des Mieters zurückgeben oder abrechnen muss.

Jeder Staat erlaubt einem Vermieter, Abzüge von der Kaution eines Mieters vorzunehmen, aber die zulässigen Gründe dafür können unterschiedlich sein.

Der Vermieter sollte die Kaution am Ende des Mietvertrags vollständig zurückerstatten, wenn der Mieter den Mietvertrag vollständig eingehalten und keine Schäden an der Immobilie verursacht hat. Andernfalls kann ein Vermieter möglicherweise einen Teil oder die gesamte Kaution einbehalten, um etwaige Verluste zu decken. Vermieter können nicht mehr von einer Kaution einbehalten als die Gesamtkosten für Schäden oder versäumte Mietzahlungen.

Vermieter sind in den meisten Staaten verpflichtet, dem Mieter eine detaillierte Aufstellung der erforderlichen Reparaturen sowie entsprechende Belege für die Kosten vorzulegen.

Ein Vermieter könnte möglicherweise verklagt werden, wenn er Abzüge von einer Kaution nicht unterstützen kann oder kann. Sie könnten am Ende nicht nur die Kaution und den Schadensersatz, sondern auch Gerichts- und Anwaltskosten verlieren.

Vermieter können normalerweise keine Abzüge für Reparaturprobleme machen, die durch normalen Verschleiß entstehen, obwohl die Definition von "normal" von Staat zu Staat etwas variieren kann. Zu diesen Problemen gehören in der Regel:

  • Ausgeblichene Tapeten oder Farben
  • Teppich- und Teppichverschleiß, insbesondere nach längerer Mietdauer
  • Bilderhaken und entsprechende Löcher in den Wänden, wo Drucke oder Bilder aufgehängt wurden
  • Kleine Dellen in den Wänden von Türklinken
  • Fehlerhafte Geräte, wenn sie nicht durch Missbrauch oder Missbrauch ausgefallen sind

Es ist wichtig, dass ein Vermieter die Bedingungen der Kaution in den Mietvertrag einschließt. Erklären Sie die Höhe der Kaution, wo das Geld hinterlegt wird, die Gründe, warum Sie von der Kaution abziehen können und wann und wie die Kaution an den Mieter zurückerstattet wird.

Viele Staaten verlangen, dass ein Vermieter dem Mieter eine Quittung aushändigt, nachdem er eine Kaution eingezogen hat. Dies sollte auch die Höhe der Einlage, den Namen und die Anschrift des Finanzinstituts, bei dem die Einlage gehalten wird, und den jährlichen Zinssatz enthalten, den das Geld einbringt.

Alle Zinsen auf die Kaution gehören zu Recht dem Mieter, nicht dem Vermieter, und die meisten Vermieter werden das zusätzliche Geld am Jahresende an den Mieter überweisen oder eine Monatsmiete anpassen, um dies zu berücksichtigen.

Streitigkeiten bezüglich der Kaution

Streitigkeiten müssen oft vor ein Bagatellgericht gebracht werden, wenn Vermieter und Mieter über Abzüge, die von einer Kaution abgezogen wurden, uneinig sind. Der beste Weg für einen Vermieter, diese Art von Streit zu gewinnen, besteht darin, die Kautionsgesetze in seinem Bundesstaat zu verstehen und alle Maßnahmen im Zusammenhang mit der Kaution zu verfolgen und zu dokumentieren.

Die zentralen Thesen

  • Eine Kaution ist ein Geldbetrag, der bei einem Vermieter hinterlegt wird, um sich vor dem Verlust von Mieteinnahmen aufgrund von Schäden an der Immobilie oder nicht gezahlter Miete zu schützen.
  • Die Gesetze der Bundesstaaten variieren, aber viele Staaten erlauben Kautionen in Höhe von eineinhalb Monatsmieten.
  • In vielen Bundesstaaten müssen Vermieter das Geld auf ein separates, spezielles Bankkonto einzahlen.
  • Bei Auszug des Mieters kann von der Kaution abgezogen werden, um vom Mieter verursachte Schäden zu beheben, nicht jedoch für normale Abnutzung.